Seit Februar 2009: Huibs 4 Euroblogs zusammen in:

AT HOME IN EUROPE (at EURACTIV)
In Europa Zu Hause [DE] (Du bist hier!) - L'Europe Chez Soi [FR] - At Home in Europe [EN] - In Europa Thuis [NL]

28 März, 2008

Schau hier den Film des Wilders an und schämen wir uns zusammen...

Ich hatte noch nicht völlig die intelligenten Kommentare der Groen-Links Führerin Femke Halsema hier im Blog veröffentlicht, ob ein "Alert der "Volkskrant" meldete, dass, endlich, der anti-Islam Wildersfilm im Web veröffentlicht ist.

Er hat "LiveLeak" bevorzugt, aber ich zeige hier die "YouTube" Version mit Übersetzung der (sparlichen) holländischen Kommentaren auf Englisch:


Ich habe jetzt verstanden, warum der Herr Wilders so lange gezögert hat um sein filmisches Produkt der öffentlichkeit zu übergeben. Wir wissen ja alle, dass 9/11 schrecklich war und dass Terrorismus unmenschlich ist. Aber, wo ist der Beweis, dass islamischer Terror unmittelbar aus dem Koran hervorkommt? Könnte man nicht dasselbe sagen über Christlichen Terror und seiner Rechtfertigung durch dem alten Testament? Und ähnliches über Hindus, Shintoisten, undsoweiter? Die Terroristen sind immer nur eine winzigen Minorität. Über die Religionserfahrung der grossen Mehrheit der Muslimen des 21sten Jahrhunderts sagt der Film nichts.

Ich sehe nichts mehr als einen opportunistischen Einstieg im Rassismus. Das einzig mögliche Resultat ist Unterwanderung der Demokratie und Übergabe der Staatsmacht an Führern mit gewaltbesetzten Programmen. Wilders ist ein Psychopath, der psychotherapeutischen Begleitung bedürft. Und zwar heute, und nicht morgen.

Ich bin neugierig, was Udo Ulfkotte hieraus morgen machen wird, in Akte Islam. Die christlich-jüdische Tradition sollte sich schämen bei so einem Bundesgenossen.

Ich schäme mich stellvertretend. Und bin mehr als nie bevor überzeugt, dass es sich lohnt, die Zukunft anders zu gestalten, als die Wilders und die Ulfkottes es sich vorstellen.

Crosspublished (English version) on At Home in Europe and on HUIBSLOG


Technorati Tags: , , ,

Wim de Bie in seinem Bieslog (VPRO) fand einen Riesenfehler im Wildersfilm, unmittelbar nach seiner Publikation.

DER film (2)

In den film gibt es ein Fehlerchen. Die Photo des Mörderers des Theo van Goghs, Mohammed Boujeri, is die des marokkanischen Rappers Salah Edin.
Er regt sich nicht sehr auf.
Bieslog%20foto%20rapper.jpeg
'Die Photo des Edin wurde verfasst für sein Album "Der grösste niederländische Albtraum". Er referierte bewusst an der vielveröffentlichten Photo seines Mitmarokkaners Mohammed B.. "Wir hatten vor, zu zeigen, dass der Normalniederländer denkt, dass jeder Mari-okkaner mit Bart dem Mohammed B. ähnlich sei", sagte Herr De Koning (der Boss des CD-Labels des Edin). "Es scheint mir noch immer zuzutreffen."

Denken Sie sich mal, dass Wilders das Bild unseres Freundes Udo Ulfkotte verwendet hätte!

Er würde etwas Anderes erlebt haben als was er zu tun hätte mit diesem "coolen" Marokkaner...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts with Thumbnails

Huib's Faves: