Seit Februar 2009: Huibs 4 Euroblogs zusammen in:

AT HOME IN EUROPE (at EURACTIV)
In Europa Zu Hause [DE] (Du bist hier!) - L'Europe Chez Soi [FR] - At Home in Europe [EN] - In Europa Thuis [NL]

13 Juni, 2010

Breaking News! Geert Wilders entsorgt „Knackpunkt“

« All About Geert Wilders" bringt täglich Aktuelles über Geert Wilders und über seine Partei die kein Partei ist.
Verlässlich und korrekt. Heute:

Breaking News! Geert Wilders entsorgt „Knackpunkt“
So schnell kanns gehen! Einen Tag nach der Wahl entledigt sich Geert Wilders eines „Knackpunktes“, nämlich der Frage, ob das Renteneinstiegsalter (genannt AOW) erhöht werden soll oder nicht. Der Grund ist einfach: sonst würden VVD und CDA nicht mit ihm koalieren. Zuvor hatte er immer wieder betont, dass mit ihm über dieser Frage nicht zu diskutieren sei.
Es war eben schneller als "einen Tag". Nur wenigen Stunden nach Wahlende, ließ Wilders in einem TV-Interview das "unverhandelbare" Knackpunkt durchfallen.

Verständlich. Die arbeitslosen Limburger die massiv PVV gestimmt hatten, weil sie glaubten, dass der Peroxyder ihre Pensionierung sicherstellen wurde, konnten ihre Stimme ja nicht mehr ändern. Für Wilders ist nur Eines wichtig: Die niederländische Politik auf der des Likuds abstimmen. Alles andere ist nur Nebensache.
Und die rechte Parteispitzen bekamen was sie nicht haben sehen wollen. Das Verhalten einer Führerpartei.

Denn, wenn die PVV eine echte Partei mit Mitglieder und Kongressen gewesen wäre, dann hätte Wilders nicht dieses "Knackpunkt" so bequemlich fallen lassen können. Man hätte die europäische Anweisung im Jahre 2008 folgen müssen, und von parlamentarischen Parteien verlangen, dass sie eine demokratische Struktur haben.

Jetzt kann Herr Wilders tun was ihm ja so gefällt. Seinen nächsten Mitarbeitern im Haag und in Almere verweigerte er die Zustimmung, um Knackpunkte wie Schleiertracht fallen zu lassen. Resultat: Kein PVV-Teilnahme an Stadtverwaltungen. Aber der Führer macht was er will. In der Landespolitik lässt er alle "soziale" Masken fallen, nur um dabei zu sein, wann es gilt die Europapolitik zu sabotieren und die AIPAC Linie zu verfolgen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts with Thumbnails

Huib's Faves: